Gran Turismo 5 im Test

Einfach die Kopie von Gran Turismo 5 in das Laufwerk legen, kein warten – gleich los spielen, so war die Devise als wir das Spiel endlich in den Händen halten durften.Nach einer schönen Zwischensequenz ging es los. Da waren wir nun wie es für Gran Turismo üblich ist, mit einem langsamen Startauto auf einer kleinen Standard Strecke. Unfassbar nach all dem Hin und Her nun doch dieses Jahr die Kopie von GT5 spielen zu dürfen.

Das Spiel was als die Ultimative Rennspiel-Simulation gilt, das sechs Jahre harte Arbeit von Polyphony Digital verschlungen hat und was seit dem erscheinen der PS3 im Munde aller Spieler war. Viele virtuelle Meilen haben wir bereits gedreht und das Gran Turismo Fieber hat uns wieder einmal gepackt. Stundenlang mit dem virtuellen Boliden über die vielen verschiedenen Strecken heizen, immer bessere Zeiten und mehr Erfolge freischalten – es war einfach wieder wie es sein musste.

Gran Turismo ist groß – riesig, was Sony und Polyphony Digital erschaffen haben, fährt mit großen Zahlen auf: über 1000 Fahrzeuge, 70 Strecken bzw. verschiedene Variationen und eine handvoll verschiedener Spielmodi, verdeutlichen nicht wirklich wie groß dieses Spiel ist.

Der GT-Modus

GT5 mag groß und umfangreich sein, jedoch versucht es den Spieler an die Hand zu nehmen und Ihn immer Stück für Stück die Funktionen zu entdecken. Gerade der umfangreiche GT-Modus startet übersichtlich, mit wenig Geld , ein günstiges Auto kaufen um an schwach honorierten Rennen teilzunehmen. Später wird der eigene Fuhrpark immer großer, die Autos müssen für die Rennen angepasst werden und neue Fahrerlizenzen freigeschaltet werden, dabei geht alles Stück für Stück, der Spieler wird vom Umfang eines Gran Turismo 5 nicht überfahren. Der GT-Modus stellt wie in allen Teilen der Serie somit den Karriere Modus dar, der besonders motivierend ist, weil dem Spieler die Möglichkeit geboten wird, sich vom Anfänger zum professionellen Rennfahrer hoch zuarbeiten.

Durch den Fortschritt im GT-Modus werden immer mehr Spezial-Rennen freigeschaltet, so werden Sie als erstes an einem Kart-Rennen teilnehmen, was unglaublich viel Spaß macht. Später versuchen Sie sich als NASCAR Fahrer mit unterlegten Funksprüchen von Jeff Gordon, rutschen durch Schnee und Eis während einer Rally oder Rennen auf besonderen Teststrecken, um dein PS-Monster an die Grenze zu bringen.

Die Fahrzeuge in Gran Turimso 5 erhält der Spieler entweder durch kaufen oder als Preis für bestimmte Leistungen, dabei wird baut sich der Spieler nach und nach einen großen Fuhrpark in der virtuellen Garage zusammen,die Auswahl umfasst extrem viele verschiedene Händler und Modelle – alles was das Autoherz begehrt ist in GT5 zu finden. Jedoch gibt es eine Neuerung, die Fahrzeuge wurden in zwei Kategorien unterteilt. Einmal die Standard und einmal die Premium Modelle.

Standard Fahrzeuge wird jeder vielleicht schon mal auf Screenshots oder Gameplay Videos gesehen haben, diese sehen natürlich unglaublich realistisch aus, weisen jedoch weniger Detailgrad als die Premium Modelle auf. Die Premium Modelle sind viel detaillierter, besitzen ein Schadensmodell und verfügen über eine Cockpit Ansicht während der Rennen. Beide Fahrzeug Varianten sehen extrem gut aus, während die Premium Autos eben ein Stück besser aussehen.

Physik und KI

Gran Turimso 5 fühlt extrem vertraut an, ja fast schon als würde man den Vorgänger spielen. Aber das ist gut, Fans der Reihe nehmen einfach den Controller in die Hand und fühlen sich sofort Zuhause, für die Veteranen ist praktisch kein Lernaufwand vorhanden, Sie können wie gewohnt loslegen. Die Fahrzeug Physik ist unglaublich gut gelungen, die Fahrzeuge reagieren absolut realistisch und müssen dementsprechend gefahren werden. Zieht man die Bremse merkt man, wie das Auto arbeitet – es hat schon fast ein wenig das Gefühl von wirklich Auto zu fahren.

Die Gegner KI wurde nochmals verbessert und trägt weiter zum Realismus des Spiels bei. Manche Gegner fahren aggressiv, wollen einen in der Kurve schneiden und unter Druck setzen, andere fahren Vorsichtig und warten die perfekte Situation zum überholen ab. Das Gefühl in einem echten Live-Rennen zu sitzen kommt dabei auf, die neue Gegner KI ist voll und ganz gelungen.

Schadensmodell enttäuscht

Eine der bekanntesten Neuerungen ist das Schadensmodell für die Premium Modelle im Spiel. Leider enttäuschte dieses ein wenig, weil es nicht so dramatisch und realistisch wirkt wie erhofft. Im Gegenteil, will man wirklich einen Schaden am Auto verursachen, muss man bewusst den Flitzer frontal in die Barrikade setzen, was im Umkehrschluss heißt den Anschluss am Rennen zu verlieren. Der Schaden soll ab einem Gewissen Grad die Leistung des Fahrzeugs beeinflussen, jedoch wird man in einem normalen Rennen niemals soviel Schaden am Vehikel hinnehmen, das es Auswirkungen für die Fahrdynamik haben wird. Das Schadensmodell ist daher der Kratzer im Lack des Realismus eines Gran Turimso 5.

Die Grafik von GT5 hat viele wow-Momente, so wurden Licht- und Partikeleffekte verbessert. Dadurch wirken Straßenlaternen in der Dunkelheit mit ihrem weichem schimmernden Licht fotorealistisch und Regentropfen die an der Windschutzscheibe bei 200Km/h an der Windschutzscheibe auftreffen ungemein atmosphärisch. Polyphony Digital hat bei der Grafik unglaubliches Gespür von Details an den Tag gelegt, um eines der realistischsten Rennerlebnisse auf die Playstation 3 zu zaubern, grafisch ein Kunststück.

Was gibt es noch so? Spezialrennen und Onlinemodus

Um den Rennalltag aufzulockern hat der Entwickler die Spezialrennen eingebaut, darunter das Kart-Rennen welches unglaublich viel Spaß macht und vor allem Abwechslung von der Standard-Piste bietet. Fans von Mario Kart brauchen nicht zu hoffen, auch hier wurde auf Realismus geachtet. Die Karts fahren sich absolut anders, als die schweren Boliden, Brems- und Beschleunigungspunkte liegen eng aneinander und müssen auch hier perfekt zeitlich getroffen werden.

Zum ersten mal gibt es auch einen Online Modus in GT5, dieser bietet neben ein paar Community-Funktionen, Rennen von bis zu 16 Spielern an. Das Erstellen oder Beitreten  eines online Raums ist einfach, nebenbei kann gechattet werden, dies sogar als Beobachter während eines Rennens. Für jedes Rennen versucht das Spiel passende Gegner zu finden, was bei uns ausgesprochen gut funktionierte. Der Online Modus feiert somit ein extrem gelungenes Debüt in GT5 und wird vielen Spielern Freude bereiten.

Abseits der Hauptspielmodi, bietet Gran Turimso 5 noch weitere Variationen, wie dem Arcade Modus. Dieser beinhaltet die einfach Wahl eines Autos und einer Strecke, um gleich los zulegen und unkompliziert über die Strecken zu heißen. Gran Turimso TV bietet Videos über die verschiedenen Fahrzeuge und Strecken an, dieser besitzt einen Warenkorb, was darauf schließen wird, das es in absehbarer Zeit zusätzlichen käuflichen Inhalt für diesen Modus geben wird. Und zu guter Letzt ist da noch der Streckeneditor, mithilfe man relativ simple gehalten eigene Strecken über verschiedene Parameter erstellt und entweder im Arcade Modus gleich einem Test unterzieht oder mit der online Community teilt.

Gran Turimso 5 kann über eine Installation auf die Playstation 3 übertragen werden, um die Ladezeiten deutlich zu verkürzen, die Installation dauert ca. 30 Minuten und verbraucht 8 GB Festplattenspeicher. Die Musik im Spiel umfasst mehrere Lieder, die zu einer eigenen Playliste zusammen gestellt werden können, die man während eines Rennen hören möchte oder man nutzt die Möglichkeit, eigene auf der PS3 Festplatte befindliche Musik im Spiel abzuspielen.

Wertung:

Mit Gran Turimso 5 hat der Spieler wahre Freude und Spaß am fahren. Mit einem schönen Auto einfach fahren, den Realismus wahrlich spüren und den Fluch das Spiel nie wieder aus der Hand nehmen zu können, machen es wahrlich zum gelungenen nächsten GT Teil. Gerade der Umfang und die extreme Detailverliebtheit die Polyphony Digital mit Gran Turismo 5 an den Tag legt, machen dieses Spiel zu extrem gut. Wer auch nur ansatzweise Autos liebt oder mag, sollte sich von diesem Spiel in den Bann ziehen lassen, denn es ist das beste Rennspiel für die Playstation 3 auf den Markt und ein Dankeschön von Polyphony Digital an alle Autofans.

[review pros=”” cons=”” score=98]

Leave a Reply