Facebook plant die Statusmeldungen als persönliche Zeitung zu präsentieren

In den letzten Tagen hat Facebook zwei neue Funktionen angekündigt: neben den Freundeslisten und dem abonnieren Button, plant Facebook die Statusmeldungen seiner Freunde in Form einer Zeitung zu präsentieren.

Mark Tonkelowitz Entwicklungsmanager bei Facebook, hat in einem Blogartikel angekündigt: „Es wird leichter sein mit den Neuigkeiten seiner Freunde auf dem Laufendem zu bleiben, egal wie regelmäßig oder unregelmäßig man auf Facebook ist“.

Die Statusmeldungen der Freunde sollen abhängig, davon wie oft der Nutzer in sein Facebook Account einsieht, nach Relevanz geordnet werden. Wie bei einer Zeitung sollen die interessantesten Nachrichten oben stehen und weniger wichtige Meldungen im unteren Bereich.

Schaut ein Nutzer nach einer Woche erst wieder in Facebook was es neues gibt, so werden ihm die „Top Storys“ als erstes angezeigt, das können Statusmeldungen, Bilder oder Nachrichten sein. Meldet sich ein Benutzer dagegen mehrmals an einem Tag an, so konzentriert sich die „Facebook Zeitung“ mehr auf die aktuellsten Meldungen des Freundeskreises.

Die besten und neusten Nachrichten lassen sich in Ihrer Häufigkeit und Darstellung für verschiedene Sektionen anpassen.

Eine weitere neue Funktion laut Facebook soll der „Ticker“ werden, dieser zeigt Meldungen in Echtzeit an, genau dann wenn sie passieren, ohne die Webseite manuell aktualisieren zu müssen.

Die Hoffnung von Facebook laut den Entwicklern ist es, „die Unterhaltung auf Facebook lebendiger zu gestalten, egal wie oft man auf Facebook ist“.

Leave a Reply