Neuer Personalausweis mit Datenchip und Fingerabdruck

Der bisherige Personalausweis wurde seit dem 01. November 2010 von einem neuen Personalausweis im Scheckkartenformat abgelöst. Mit dem neuen Dokument werden zu den bisherigen Anwendungen einige neue elektronische Funktionen möglich und die vielleicht bedeutendste Änderung ist die Möglichkeit, sich mit dem neuen Dokument auch online ausweisen zu können. Dazu werden alle Daten, die bisher im alten Dokument abgelesen werden, in einem Chip auf dem Dokument gespeichert.

Damit hat der Inhaber dieses neuen Personalausweises die Möglichkeit, sich auch online auszuweisen. Dabei wurde auch auf einen besonderen Schutz dieser Daten Wert gelegt und nur berechtigte Dienstleister dürfen diese Daten abfragen. Mit diesem neuen Sicherheitskonzept soll vor allem der Internetkriminalität entgegen gewirkt werden und stärkt den Schutz vor Identitätsdiebstahl. Es besteht für den Ausweisinhaber auch die Möglichkeit, auf dem Dokument ein Zertifikat für eine qualifizierte elektronische Signatur zu laden. Aber auch ein digitales Foto ist neu auf dem Dokument und so wurde ein weiterer wichtiger Schritt zur Vorbeugung gegen die Fälschung der Dokumente unternommen.

Auf Wunsch können auch zwei Fingerabdrücke im Chip gespeichert werden, was eine eindeutige Identifizierung ermöglicht. Der neue Personalausweis ist aber noch keine Pflicht und der alte Ausweis behält bis zum Ablaufdatum seine Gültigkeit. Der neue Ausweis kann allerdings von jedem, der ihn haben möchte, bereits jetzt beantragt werden. Allerdings muss man hierfür einiges an Kosten bezahlen. Kostet der bisherige Ausweis nur 8 Euro, so müssen für den neuen Ausweis stolze 28,80 von Personen ab 24 Jahre dafür bezahlt werden. Für Personen unter 24 Jahren kostet er 22,80 Euro. In jedem Fall eine erhebliche Verteuerung. Aber dafür erhält man auch ein sehr hohes Maß an Sicherheit mit dem neuen Dokument.

Artikelfoto: flickr – Creativ Commons Lizenz (Name) – maha-online

Leave a Reply