Integrationspolitik durch Sprachförderung – Kindergärten bekommen mehr Erzieher

Nach den wochenlangen Diskussionen um die Integrationspolitik in Deutschland kommt nun langsam Bewegung in die Umsetzung von neuen Programmen zur Verbesserung der Integration. Vor dem anstehenden Gipfel zu diesem Thema bei Kanzlerin Angela Merkel öffnet nun der Bund seinen Geldbeutel und stellt insgesamt 400 Millionen Euro für eine Sprachförderung in den Kitas zur Verfügung.

Die neue Maßnahme nennt sich „Offensive Frühe Chancen“ und soll sowohl deutschen Kindern, aber in erster Linie den Kindern von Zuwanderern helfen, die Sprachprobleme zu minimieren und damit eine bessere Basis für eine Integration zu schaffen. Dazu sollen mehr Planstellen in den Kitas für Erzieher geschaffen werden, die vor allem Kindern unter drei Jahren die deutsche Sprache besser vermitteln sollen. Die Pläne sehen vor, in den nächsten vier Jahren in der Bundesrepublik zusätzlich bis zu 4.000 Halbtagsstellen neu zu besetzen und damit eine optimale Förderung zu gewährleisten.

ccl-name-ellanovak-flickr

Verbesserung der Kinderbetreuung

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder betonte nochmals ausdrücklich, dass die Sprache der wichtigste Schlüssel zu einer erfolgreichen Integration sei. Sie geht davon aus, das durch diese Maßnahme auch mehr Kinder von Zuwanderern den Weg in die Kitas finden. Derzeit liegt der Anteil an ausländischen Kindern unter drei Jahren nur bei etwa 9 Prozent.

Die Maßnahme soll aber auch deutschen Kindern mit Sprachproblemen helfen und auch hier soll eine deutliche Verbesserung erreicht werden. Nachdem bereits vorher eine Verbesserung der Kinderbetreuung in Deutschland beschlossen worden war und ohnehin schon ein deutlich höherer Bedarf an Erziehern bestanden hat, so erhöht sich dieser durch die Initiative jetzt nochmals deutlich. Doch für das Programm sind nicht nur Erzieher vorgesehen, auch Logopäden kommen hier für die Besetzung der benötigten Planstellen in Frage.

Artikelbild: flickr – Creativ Commons Lizenz (Name) – ella novak

Leave a Reply