Dominikanisch Republik: Erste Cholera Fälle

Nachdem in Haiti die Cholera ausgebrochen war, sind nun auch erste Fälle in der Dominikanischen Republik bekannt geworden. Das Auswärtige Amt hat nun die Reisehinweise auf seiner Seite aktualisiert. Außerdem wurde ein Fall im US-Bundesstaat Florida bekannt. Die Frau war vor einer Woche aus Haiti zurückgekehrt, wo sie Verwandte besucht hatte.

dominikanische-pepublik-flickr-ccl-name-L.C.Nottaasen

Aus Spanien kommen 14 Tonnen Medikamente

pillen-medikamente-flickr-ccl-name-e-magazinart.comNach Ausbruch der Cholera in Haiti sind bereits 1.100 Menschen an der Durchfall-Erkrankung gestorben. Mehr als 17.000 Menschen sind infiziert und werden in Krankenhäusern behandelt. Cholera breitet sich über Nahrungsmittel und Wasser aus und verursacht sehr starken Durchfall und Erbrechen. Wird den Infizierten nicht schnell geholfen, sterben sie innerhalb kurzer Zeit an der Krankheit. Nun hat Spanien 14 Tonnen Medikamente geliefert, die dringend benötigt werden. Immer mehr Menschen müssen im Freien behandelt werden und täglich verdoppelt sich die Zahl der Kranken.

Cholera verbreitet sich weiter

Nachdem ein Gastarbeiter vor etwa einer Woche aus Haiti in die Dominikanische Republik zurückkehrte, wurde auch bei ihm Cholera festgestellt. Und es sind weitere Fälle in dem Nachbarland aufgetreten. Auch im US-Bundesstaat Florida wurde ein erster Cholera Fall bekannt, nachdem eine Frau ihre Verwandte in Haiti besucht hatte. Dem Mann wie auch der Frau geht es den Umständen entsprechend gut und sie sind auf dem Wege der Besserung. Es bleibt abzuwarten, inwieweit die beiden weiteren Personen sich angesteckt haben. Dies sei aber sehr unwahrscheinlich.

Artikelbilder: flickr – Creativ Commons Lizenz (Name) – Nottaasen/e-magineart.com

Leave a Reply