Windows Phone 7 auf dem Vormarsch

Das seit Oktober 2010 offiziell verfügbare Smartphone Betriebssystem Windows Phone 7, das die Vorgängerversion Windows Mobile (umbenannt in Windows Classic) ablöst, wird voraussichtlich Boden zu seinen großen Konkurrenten iPhone OS, Android und Symbian gutmachen, zumindest was die Anzahl der verfügbaren Apps angeht. Derzeit arbeiten über 12.000 registrierte Entwickler an der Entwicklung neuer Apps und diese Zahl wächst stetig. Microsoft zufolge ist die Zahl der Neuregistrierungen allein im vergangenen Monat um 40 % gestiegen. Zum Release von Windows Phone 7 waren bereits mehrere hundert Apps verfügbar.

Das Betriebssystem von Microsoft wird nicht direkt verkauft, sondern ist nur vorinstalliert auf verschiedenen Smartphones erhältlich. Zu den Windows Kunden zählen einige Geräte von Samsung und HTC, doch auch Dell und LG bieten zahlreiche Geräte mit Windows Phone 7 an. Im Gegensatz zum Vorgänger wird das Smartphone Betriebssystem mit Multitouch gesteuert und schließt somit die Lücke zur Konkurrenz.

Deutschlandweit sind die Geräte seit Mitte Oktober in den Läden. In den USA steht das neue Betriebssystem erst ab nächster Woche zur Verfügung. Nicht zuletzt aus diesem Grund wird ein weiterer Sprung der Entwicklerzahl für nächste Woche erwartet.

Ob der Microsofts Smartphone Betriebssystem auch in anderen Belangen als in der Anzahl der verfügbaren Apps mit den Marktführern mithalten kann, wird sich erst in den kommenden Wochen zeigen.

Leave a Reply