Thomas Müller beim FC Bayern München nur Bankdrücker

Thomas Müller, der bei der WM 2010 in Südafrika als Torschützenkönig und als bester Nachwuchsspieler der WM gekürt wurde, und nicht nur deshalb einer der Lieblinge des deutschen Fußballs geworden ist, sitzt bei dem Bundesliga Rekordmeister FC Bayern München zuletzt nur noch auf der Ersatzbank.

Der FC Bayern befindet sich mit einer mehr als mäßigen Leistung nur auf Platz 9 der Deutschen Fußball Bundesliga. Zuletzt hat der Prestige-Verein lediglich ein 3:3 gegen den Tabellen Letzten Borussia Mönchengladbach erzielt und inzwischen einen 12 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Borussia Dortmund aufzuholen. Trotz Überlegenheit reichte es aufgrund zwanzig sehr schlechter Minuten in der zweiten Hälfte des Spiels nur zu einem Unentschieden. Dabei durfte auch der Jungstar Thomas Müller nur die letzten 20 Minuten ran. Gegen Cluj in der Champions League war es nicht anders. Erst in der Schlussviertelstunde wurde Müller eingewechselt. Dabei traf der gebürtige Weilheimer sogar zum 4:0 Endstand.

flickr-ccl-name-d.loop-allianz-arena

Der erst 21 Jährige Fußballprofi sagt von sich selbst: „Ich bin fit, alles andere müssen Sie den Trainer fragen.“ Doch Louis van Gaal findet, dass Thomas Müller zwar körperlich alles andere als schwächelt, allerdings mental nicht in der Form ist, in der er sich zuletzt bei der WM präsentierte. Es scheint fast so, als wäre das Vertrauen in den jungen Star und somit auch die Stammplatzgarantie bei den Bayern verschwunden.

Artikelbild: flickr – Creativ Commons Lizenz (Name) – d.loop

Leave a Reply