1.FC Union Berlin ohne Brunnemann und Madouni im Spiel gegen FC Ingolstadt

Sowohl Björn Brunnemann wie auch Ahmed Madouni werden dem 1.FC Union Berlin fehlen, wenn diese am Sonntag auswärts gegen den FC Ingolstadt antreten. Björn Brunnemann fehlte bereits am Freitag im Kader der Berliner, da er sich derzeit mit einer Oberschenkelverletzung rumplagt. Der Offensivspieler kam in dieser Saison schon in acht Partien zum Einsatz, konnte aber bisher weder ein Tor schießen, noch eine Torvorlage geben.

Ahmed Madouni verletzte sich im Training und musste dieses dann mit einer Verletzung im Knie abbrechen. Die erste ärztliche Untersuchung endete mit dem Verdacht auf eine Innenbandverletzung im linken Knie, Genaueres wird aber erst nach der MRT-Untersuchung feststehen. Madouni, der als Abwehrspieler beim 1.FC Union Berlin unter Vertrag steht, kehrte erst im letzten Spiel gegen Fortuna Düsseldorf ins Team zurück, nachdem seine Schulterverletzung ausgeheilt war.

Hinzu kommt noch der Ausfall von Dominic Peitz, der gegen Düsseldorf seine fünfte Gelbe Karte gesehen hat und somit für ein Spiel gesperrt ist. Im Spiel gegen Ingolstadt sollte der 1.FC Union Berlin diese Ausfälle unbedingt kompensieren, denn ein Auswärtssieg könnte den Aufwärtstrend der Berliner einen weiteren Aufschwung bescheren. Außerdem könnten die Berliner mit einem Sieg den Abstand auf die Abstiegsplätze noch weiter ausbauen, denn der FC Ingolstadt belegt derzeit den vorletzten Platz in der Tabelle der Zweiten Bundesliga.

Bild: (Unter einer Creative Commons-Lizenz) flickr Surfguard

Leave a Reply