FC Bayern: Schweinsteiger auf Jahreshauptversammlung gefeiert

Bastian Schweinsteger wurde auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern von den anwesenden Mitgliedern frenetisch gefeiert. Noch vor einem Jahr war Schweinsteiger an gleicher Stelle ausgebuht worden. Innerhalb eines Jahres ist aus dem „ewigen Talent“ einer der begehrtesten Spieler in Europa geworden.

Als Bayern-Präsident Uli Hoeneß sich in seiner Rede direkt an Bastian Schweinsteiger wendete und ihm mitteilte, wie wichtig sein Bleiben für den FC Bayern sei, brandete großer Jubel im Saal auf. Schweinsteigers Vertrag läuft im Jahr 2012 aus und zahlreiche Top-Clubs werben um den Mittelfeldspieler. Schweinsteiger hat noch nicht öffentlich bekundet, ob ein Vereinswechsel eine Option für ihn ist.

Schweinsteigers Aufstieg hängt eng zusammen mit der Verpflichtung von Louis van Gaal als Trainer. In den Vorjahren wurde Schweinsteiger meist auf einer offensiven Außenposition eingesetzt, gelegentlich auch in der Offensivzentrale. Allerdings waren seine Leistungen im Verein oft allenfalls durchschnittlich. Sein größtes Manko, die fehlende Höchstgeschwindigkeit, machte ihm von Jahr zu Jahr mehr zu schaffen.
Louis van Gaal erkannte die Problematik und stellte Schweinsteiger im zentralen defensiven Mittelfeld neben Mark van Bommel auf.

Sebastian Schweinsteiger

Auf dieser Position blühte Schweinsteiger auf. Durch sein Spielverständnis und seine herausragende Ballsicherheit wurde er zum absoluten Leistungsträger, zuerst beim FC Bayern und dann in der Nationalmannschaft.

Auch van Gaal wurde auf der Jahreshauptversammlung sehr freundlich begrüßt. Die Chemie zwischen dem FC Bayern und dem niederländischen Trainer scheint in Ordnung zu sein, auch wenn gelegentlich in den Medien Wortgefechte ausgetragen werden. Bei den Mitgliedern hat van Gaal jedenfalls noch Kredit, was angesichts der bislang recht durchwachsenen Saison durchaus bemerkenswert ist.

Leave a Reply