Schweinsteiger: Bayern oder ein anderer Top-Verein?

Für Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern steht im Sommer vielleicht die wichtigste Entscheidung seiner Karriere an. Der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft im Sommer 2012 aus. Eine langfristige Verlängerung würde wohl bedeuteten, dass Schweinsteiger dem FC Bayern bis zum Ende seiner Karriere erhalten bleibt. Alternativ ist aber auch ein Wechsel ins Ausland möglich.

Laut Schweinsteiger gibt es drei bis vier ausländische Vereine, die für ihn interessant sind. Dazu dürften Manchester United, Real Madrid und Inter Mailand gehören. Im Umfeld dieser Clubs wurde der Name Schweinsteiger in den letzten Monaten besonders häufig genannt. Es handelt sich zudem um die Vereine, die auch für Schweinsteiger eine interessante Alternative zum FC Bayern sein dürften.
Manchester United hat nicht mehr die Finanzkraft früherer Jahre. Die heutige Mannschaft ist zwar immer noch gut, aber viele Stars gibt es im Team nicht. Die langfristige Perspektive ist mäßig, da ein großer Schuldenberg den Verein belastet. Schulden hat auch Real Madrid in Hülle und Fülle, aber nach wie vor fließt viel Geld bei den Königlichen. Schweinsteiger wäre nach Khedira und Özil der dritte Deutsche im Kader. Es ist seit langem bekannt, das der portugiesische Trainer Mourinho sehr viel von Schweinsteiger hält.

Sebastian SchweinsteigerInter Mailand ist derzeit nach Real Madrid vielleicht der finanzstärkste Verein in Europa. Schweinsteiger würde als Defensivstratege gut in das Team passen. In dieser Saison ist Inter nicht ganz so stark wie in den vergangenen Jahren, so dass es durchaus wahrscheinlich ist, dass im Sommer einige große Transfers abgewickelt werden. Zwar hat der FC Bayern angekündigt, dass Schweinsteiger auf jeden Fall bis 2012 bleiben muss, aber im Fußball kann sich so etwas erfahrungsgemäß sehr schnell ändern.

Artikelbild: Wikipedia – CCL

Leave a Reply