Glen Johnson vom FC Liverpool nach Bayern München?

Der englische Nationalspieler Glen Johnson vom FC Liverpool könnte schon in der Winterpause den Kader des FC Bayern bereichern. Nachdem der Rekordmeister das Interesse an José Bosingwa vom FC Chelsea offensichtlich verloren hat, fokussieren sich die Gerüchte nun auf den Außenverteidiger Glen Johnson.

Der FC Bayern hat schon seit einer Weile ein großes Problem auf der Position des Außenverteidigers. Philipp Lahm ist zwar ein Weltklasse-Verteidiger, der auf beiden Seiten spielen kann, aber er kann eben nicht auf beiden Seiten gleichzeitig agieren. Da die Suche nach einem herausragenden Linksverteidiger kaum Aussicht auf Erfolg hat, werden auch Rechtsverteidiger genauer unter die Lupe genommen.

Wikipedia - CCLGlen Johnson war bislang kein Kandidat für den FC Bayern, denn erst im Jahr 2009 unterschrieb er beim FC Liverpool einen Vertrag mit einer Laufzeit von 4 Jahren. In englischen Medien wird jedoch berichtet, dass es ein tiefes Zerwürfnis zwischen Liverpool-Coach Roy Hodgson und Glen Johnson gebe.

Angeblich ist sogar schon Rod Fanni (Stades Rennes) als Ersatz für Glen Johnson eingeplant. Sollte Johnson tatsächlich wechseln, müssten sich die Bayern aber mit einer größeren Konkurrenz auseinandersetzen. Der 26-Jährige dürfte für viele Spitzenclubs interessant sein. Nicht nur der FC Bayern ist auf der Suche nach einem neuen Außenverteidiger.

Die Verpflichtung von Glen Johnson könnte der Bayern-Abwehr mehr Stabilität verleihen. Zudem wäre ein relativ junger Spieler wie Johnson eine Lösung, die auch perspektivisch sinnvoll wäre. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass ein Wechsel völlig ausbleibt. Erinnert sei nur an die Posse rund um Wayne Rooneys vermeintlichen Abschied von Manchester United. Am Ende wurden angebliche zwischenmenschliche Differenzen mit Geld gelöst. Das könnte durchaus auch bei Glen Johnson passieren.

Bild: Wikipedia – CCL

Leave a Reply