Allofs schließt Klose-Rückkehr nicht aus

Klaus Allofs, der Manager von Werder Bremen, kann sich eine Rückkehr von Miroslav Klose an die Weser vorstellen. Der Bayern-Stürmer, dessen Vertrag im Sommer ausläuft, will auch in Zukunft bei einem ambitionierten Verein spielen. Bei den Bremern hatte der 32-jährige Nationalspieler bereits von 2004 bis 2007 unter Vertrag gestanden.

Bei Werder Bremen hatte Miroslav Klose eine sehr erfolgreiche Zeit. In 89 Spielen gelangen ihm imposante 53 Tore. Beim FC Bayern läuft es für Klose hingegen nicht besonders gut, so dass eine Trennung im Sommer wahrscheinlich ist. Noch haben sich die Verantwortlichen des FC Bayern allerdings nicht entschieden.

Klose will abwarten, ob der FC Bayern ihm einen neuen Vertrag anbietet. Wenn dies nicht der Fall ist, könnte Bremen eine interessante Option sein. Allerdings müsste Werder dafür eine sehr gute Rückrunde spielen. Klose möchte auch im nächsten Jahr international spielen und ob Bremen ihm diese Möglichkeit bieten kann, ist zumindest fraglich derzeit.

Für Werder Bremen wäre eine Rückkehr von Klose ein interessantes Geschäft. Allerdings ist dies nur realisierbar, wenn der Nationalspieler deutliche Abstriche beim Gehalt macht. Da es auch ausländische Vereine gibt, die an Klose interessiert sind, sind die Chancen von Werder Bremen insgesamt wohl nur mäßig.

Für Miroslav Klose geht es vor allem darum, in der nächsten Saison so gut zu spielen, dass er seinen Platz in der Nationalmannschaft nicht verliert. Derzeit ist er zwar unumstritten, aber in eineinhalb Jahren kann viel passieren. Mario Gomez hat ihm schon in München seinen Platz in der Stammformation übernommen. Klose wird alles dafür tun, damit dies nicht auch noch in Nationalmannschaft passieren wird. Ob dies aber bei Werder Bremen sein wird, wird sich frühestens in einigen Monaten zeigen.

Leave a Reply