Jones vor Wechsel nach England

Jermaine Jones steht in Verhandlungen mit den Blackburn Rovers. Derzeit hält er sich in England auf, um Gespräche über einen Wechsel zu führen. Die Freigabe von Schalke 04, für eine angemessene Ablösesumme zu wechseln, hat Jones bereits in der Tasche. Deswegen ist ein Transfer noch in der Winterpause durchaus realistisch und sogar wahrscheinlich.

Felix Magath hat Jermaine Jones ausgemustert. In der Hinrunde war der defensive Mittelfeldspieler lange Zeit Stammspieler. Nachdem Jones jedoch öffentlich Kritik geäußert hatte, wurde er aus „Leistungsgründen“ komplett aus dem Kader genommen. Trainer Felix Magaht bemängelte danach die „Spielauffassung“ seines Schützlings.

Kurz vor der Winterpause hatte es noch so ausgesehen, als ob es zu einer Versöhnung zwischen Magath und Jones kommen könnte. Doch es stellte sich schnell heraus, dass Magath nicht mehr mit dem Ex-Nationalspieler zusammenarbeiten will. Bis Ende Januar hat Jones noch die Möglichkeit, zu einem neuen Club zu wechseln.

Die Premier League könnte für Jones eine Chance sein, seine ins Stocken geratene Karriere wieder in Schwung zu bringen. Als Kämpfer und Antreiber im Mittelfeld passt er gut in die englische Liga. Bei den Blackburn Rovers hätte er zudem die Möglichkeit, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Ein Engagement bei einem Spitzenclub bleibt aber vorerst wohl ein Traum. Aber vielleicht gelingt es ihm, sich bei den Blackburn Rovers in den Vordergrund zu spielen.

Der 29-jährige Jones hat in seiner Karriere durch Verletzungen viele Spiele verpasst. Bei Schalke 04 konnte er sich jedoch endgültig als Top-Spieler etablieren. Erst durch den Konflikt mit Felix Magath geriet Jones in Schwierigkeiten. Aus Frust über seine Nichtberücksichtigung in der deutschen Nationalmannschaft wechselte Jones in die US-Auswahl.

Leave a Reply