Bender nur mit leichter Knieverletzung

Sven Bender von Borussia Dortmund hat in der Partie gegen Bayer Leverkusen nur eine leichte Knieverletzung erlitten. Eine Innenbanddehnung beschert dem 21-jährigen Mittelfeldspieler wahrscheinlich nur eine Pause von ein paar Tagen. Es ist sogar nicht ausgeschlossen, dass Bender am nächsten Wochenende schon wieder einsatzfähig ist.

Bender hat sich in dieser Saison zum Stammspieler beim BVB gemausert. Im defensiven Mittelfeld schirmt er den offensiver orientierten Nuri Sahin ab. Dabei zeichnet er sich durch hohe Laufbereitschaft und ein exzellentes Zweikampfverhalten aus. Bender erobert sehr viele Bälle und leitet sofort den Gegenangriff ein. Mit Nuri Sahin bildet er der derzeit das beste zentrale Mittelfeld in der Bundesliga.

Im Mannschaftskreis wird Sven Bender meist „Manni“ genannt. Dieser Spitzname geht zurück auf den ehemaligen Bayern-Spieler Manfred „Manni“ Bender. In kurzer Zeit hat sich der talentierte Jungprofi in den Vordergrund gespielt. Anfangs nur als Ersatz für Sebastian Kehl gedacht, hat Bender sich längst zur Nummer eins auf seiner Position gemausert.

Der Höhenflug des BVB wäre ohne Bender kaum vorstellbar. Trainer Jürgen Klopp lässt eine aggressive Vorwärtsverteidigung spielen, bei der Bender eine Schlüsselrolle einnimmt. Deswegen wäre auch ein längerer Ausfall des Mittelfeldspielers fatal gewesen. Im aktuellen Kader ist allenfalls Sebastian Kehl in der Lage, Benders Rolle zu spielen.

Allerdings kämpft Kehl nach diversen Verletzungen um sein Comeback. Insofern sind die BVB-Verantwortlichen erleichtert, dass Bender schon bald wieder spielen kann. Derzeit führt Borussia Dortmund die Tabelle unangefochten an. Aber die Saison ist noch lang und es kann viel passieren. Bislang ist der BVB vom Verletzungspech weitgehend verschont geblieben. Wenn dies so bleibt, sind die Chancen auf Meisterschaft sehr gut. Derzeit ist jedenfalls keine ernste Konkurrenz in der Bundesliga zu finden.

Leave a Reply