Bundesliga verliert M. Klose – Rekordstürmer wechselt zu Lazio Rom

Die deutsche Bundesliga verliert einen seiner besten Stürmer und erfolgreichsten Torschützen. Miroslav Klose, dessen Vertrag dieses Jahr beim Vize-Meister FC Bayern München ausgelaufen ist, wechselt zum italienischen Serie A Verein Lazio Rom.

Miroslav Klose wird damit das erste Mal in seiner Karriere für einen ausländischen Verein spielen. Während seiner elfjährigen Bundesligazeit erzielte der Toptorjäger dieser Liga 121 Tore bei 307 Spielen.

Gerüchten Zufolge sollen die Vertragsverhandlungen mit dem ehemaligen Arbeitgeber FC Bayern München auf Grund Unstimmigkeiten zur Laufzeit gescheitert sein, denn Klose kam beim Rekordmeister FCB in der letzten Saison nur bei drei Spielen die gesamte Zeit auf den Platz, war vorwiegend Bankdrücker und lehnte schließlich die Vertragsverlängerung um ein Jahr des FCB ab. Vermutlich zählte auch die nachlassende Torgefährlichkeit des 33-jährigen zu den Gründen der bayrischen Sportdirektion, dass ein von Klose verlangter Zweijahresvertrag nicht angeboten wurde.

Dieser Bedingung kam nun Lazio Rom nach. Der italienische Meister von ’74 und ’00 verpflichtete den ehemaligen Bayernstar ablösefrei bis 2013.

Die Stationen von Miroslav Klose

  1. FC Kaiserslautern – 1999 bis 2004
  2. SV Werder Bremen – 2004 bis 2007
  3. Bayern München – 2007 bis 2011
  4. Lazio Rom – ab 2011 bis vorr. 2013

Quelle: suite101

Bild: Flickr – CCL – seriouslysilly

Leave a Reply