Burn-Out bei Ralf Rangnick? Rücktritt des Trainers von Schalke 04 bestätigt

Der Schalker Trainer Ralf Rangnick tritt mit sofortiger Wirkung von all seinen Ämtern zurück und verlässt damit überraschender Weise den DFB-Pokalsieger Schalke 04 nach gerade einmal einer halbjährigen Amtszeit. Dies bestätigte Clemens Tönnies gegenüber Sport 1.

Grund für den Rücktritt scheint das Erschöpfungssyndrom des Trainers zu sein, welches es ihm unmöglich macht, den Verein mit neuen Impulsen und der für die Saison nötigen Kraft zu unterstützen.

“Nach langer und reiflicher Überlegung bin ich zum Entschluss gekommen, dass ich eine Pause brauche. Die Entscheidung so zu treffen, ist mir unheimlich schwer gefallen. Doch mein derzeitiger Energielevel reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein und insbesondere die Mannschaft und den Verein in ihrer sportlichen Entwicklung voranzubringen”, so Rangnick.

Dennoch sind die genauen Umstände derzeit ungeklärt. In welcher Art sich die Erschöpfung bei Rangnick manifestiert hat ist derzeit ebenso unklar, wie die Frage um den Trainerersatz für Schalke 04. Letzteres wird zeitnah geklärt sein, alles andere ist bis zur bald stattfindenden Pressekonferenz höchstens Spekulation.

“Wir haben heute ohnehin unsere turnusmäßige Aufsichtsratssitzung, da wird die Trainerfrage natürlich Thema Nummer 1 sein. Wir müssen die beste Lösung finden und nicht die schnellste”, erklärte Tönnies gegenüber Sport 1. Kommissarisch werden vorerst Sepp Eichkorn, Co-Trainer von Schalke und Markus Gisdol als Trainer tätig werden.

Artikelbild: Flickr – Creative Commons Lizenz – xtranews.de

Leave a Reply