Kommt neuer Links-Terrorismus? Linksradikale erstarken weiter

Vermutlich sind Linksextremisten für die Paketbomben verantwortlich. Durch die Aussagen der Bundeskanzlerin zu den Finanzproblemen der Griechen gab es heftige Reaktionen dieser Gruppe. Selbst eine Zeitung rief dazu auf, den Deutschen des vierten Reiches entgegenzutreten.

Linke Gruppierungen gibt es immer mehr

Von wem die Paketbombe ins Bundeskanzleramt geschickt wurde, ist noch nicht ganz geklärt, allerdings wird vermutet, dass es sich um Linksextremisten handelt, die auch schon für die Briefbomben an verschiedene Botschaften in Athen verantwortlich gemacht werden. Auch die Spur der Paketbombe für das Kanzleramt führt nach Griechenland und die Polizei hat bereits mehrere Verdächtige verhaftet. In der griechischen Gesellschaft wird die europakritische und kapitalismusfeindliche Haltung immer größer und bildet daher einen idealen Nährboden für den Linksterrorismus. Auch die Haltung und die Aussagen von Kanzlerin Merkel zu den Finanzproblemen Griechenlands haben zu sehr heftigen Reaktionen und Hassparolen gegenüber Deutschland geführt.

kapitlismus-flickr-ccl-name-salty_soul

Eine linksradikal angesiedelte Zeitung rief gar dazu auf, den Deutschen des vierten Reiches entgegenzutreten. Nachrichtendienste berichten derzeit, das die kommunistische Partei in Griechenland, die noch immer einen sehr großen Einfluss auf das Geschehen im Land hat, die Linksextremisten sogar unterstützt. Doch diese linke Gefahr geht nicht nur von Griechenland aus, sondern in ganz Europa ist eine „Wiederauferstehung“ dieser sehr gewaltbereiten linken Gruppierungen zu beobachten. Herrschte bis vor einiger Zeit noch ein hohes Maß an Verdrossenheit gegenüber der Politik, so hat die Finanz- und Wirtschaftskrise und deren Folgen dieses Bild stark verändert. Das Unruhepotenzial und die Bereitschaft zu Protesten ist deutlich gestiegen.

Artikelbild: kapitlismus-flickr-ccl-name-salty_soul

Leave a Reply