Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/themes/schema/options/php-po/php-po.php on line 187

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156
Spielbericht Deutschland England – 4:1 – Sieg historisch – Achtelfinale – WM 2010

Spielbericht Deutschland England – 4:1 – Sieg historisch – Achtelfinale – WM 2010

Blitzbericht

Gelbe Karten: Friedrich – Johnsons

Tore: Klose, Podolski, Müller, Müller – Upson

Sonstiges: Wimbley-Tor von England in der ersten Halbzeit

c - flickr schreiblockade

Ausführlicher Bericht

Was für ein Spiel in Blomfontein zu dieser Achtelfinalbegegnung zwischen Deutschland und England. Bereits im Vorfeld gab es Spekulationen über den Ausgang des Spiels. 3:0 – 0:3 – Eelfmeterschießen – nichts war zu abstrus – auch die Boulevardblätter beider Länder überboten sich mit Spitzen gegen das jeweils gegnerische Fußballteam.

Um 16.00 Uhr war es soweit. Der Anstoss in Südafrika wurde durch die Engländer ausgeführt und das Spiel stand von Anfang an unter Strom. Mesut Özil hatte bereits in der 6. Minute eine schöne Chance, das englische Tor zu füllen, wurde jedoch von Torwart James gut pariert.

Doch den Engländern konnte man nichts auf das Butterbrot schmieren. Eine Minute später hatte Ronney die Chance und Abseits – Direkt die DFB-11 wieder am Zug –schöne Kombination zwischen den deutschen Spielern waren am Anfang zu vermissen. Erst Podolski aus 20 Metern, dann Khedira aus der zweiten Reihe. Beide jedoch nicht vom Glück gesegnet.

In der 19. Minute wurde es für Deutschland kritisch. Ein Freistoß für England aus etwa 30m doch dieser ging in die Mauer und das weitere Spielgeschehen führte zu einem Abstoß für Deutschland. Neuer schlägt ab und schießt den Ball weit in die gegnerische Hälfte – Klose setzt sich durch, bekommt den Ball pfeffert das Leder im fallen in das Tor der Engländer.

Klose hatte zu diesem Zeitpunkt zwei Zähler in der Tortabelle.

Damit drehte Deutschland weiter auf. Die Engländer hatten wenig dagegen zu setzten, wurden durch wunderschöne Spielzüge, Doppelpässe und Bälle in den Lauf ausgenommen, doch das 2:0 sollte noch ein wenig warten.

Doch in der 30. Minute wieder eine wahnsinnig gute Situation für die Deutschen. Müller spielte zu Klose in den Lauf – er auf Zack – bedrängt von zwei Abwehrspielern, Klose jonnte sich durchsetzen, doch leider nur eine Ecke herausgespielt.

In der 32. Minute durfte Deutschland wieder Jubeln. 2:0 für die Schwarz-Weißen Spieler. Podolski trifft von der linken Seite im spitzen Winkel ins Tor. Dabei spielte er duch James Beine und der Pfosten lenkte seinen Ball in den Kasten. Vorbereitet durch den allseitig gut spielenden Müller.

Die deutschen machten weiter Druck spielten einen sehr schönen Fußball. Besonders Klose und Müller stachen hervor. Doch die three Lions wurden wachgerüttelt. England ging im letzten drittel der Halbzeit voll auf Offensive und spielte sich schöne Situation heraus.

Upson ging auf das deutsche Tor zu, Boateng und Mertesacker waren in diesem Moment leider zu weit weg und er köpfte den Freistoss in das Tor von Neuer. Damit stand es 2:1 in der 36. Minute.

Und England weiter am Drücker – die Löwen waren wieder da und die deutschen gaben immer mehr Spielführung am.

39. Minute. Wieder England mit einem Wahnsinns Schuss von Lampard. Der ball hämmerte gegen die Latte, prallte auf den Boden und wieder zurück ins Spielfeld. Klares Tor für England, doch der Linienrichter sah es anders. KEIN TOR für England in dieser 39. Minute. War dies die Revanche für Wembley-66?

Die erste Halbzeit klang ruhig aus.

Zweite Halbzeit

Diesmal gab es Anstoss für Deutschland. Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine und man hatte ein wenig das Gefühl, dass England ein wenig motivierte auf das Spielfeld zurückkehrte. So gab es bereits in der 48 Minute wieder eine Chance für England, die zum Glück vereitelt werden konnte.

Die deutschen nun wesentlich ruhiger. Spielaufbau über die eigene Hälfte und der Ball wurde erst einmal sicher in den eigenen Reihen gehalten. Ein wenig merkte man es den DFB-Kickern noch an, dass der Schreck des beinahe-Ausgleichs noch in deren Knochen steckte.

In der 51. Minute gab es wieder Spannung der bösen Art für die deutschen Fans. Lampard mit einem Freistoss aus 51m. Hammer antritt – was für ein Kracher, doch er trifft nur die Latte. Glück für Neuer.

Bis zur 54. Minute sahen die Schwarz-Weißen nicht wirklich gut auch, doch Klose holte mit einem extrem schnellen Antritt eine Ecke heraus. Die Engländer waren sichtlich überfordert mit dem schnellen Spiel der Deutschen. Die Situation entspannte sich erst wieder in der 56. Minute für die Engländer durch eine verpatzte Torchance von Khedira.

Das Spiel von da an wesentlich ausgeglichener, sowohl die Engländer als auch Deutschland hatten einige gute Momente, die nicht genutzt werden konnten. Eine sehr kurzweilige Spielphase, mit Hoffnungen und Bangen für die deutschen Fans, denn die Engländer erstarkten. Es gab zwischendurch gar Chancen im Minutentakt für die roten Kicker von der Insel.

Cole kam für Miller und damit begann der Spielaufbau für England von neuen. Bis zur 63. Minute stand es weiter 2:1 für Deutschland und bis auf Chancen, die sie nicht nutzten, hatte England nichts vorzuweisen, denn Boateng spielte ein sehr schönes Spiel und machte es den Stürmern schwer.

65. Minute. Freistoss für England – Jetzt wurde es wieder spannend … doch England schaufelt sich sein eigenes Tor. Lampard traf nur in die Mauer, Deutschland erhielt den Ball und ein schnelles Spiel in die englische Hälfte folgte. 3 gegen 3 Situation … schönes Passspiel und Müller bekam am Strafraumeck den Ball. Legte sich den Ball zurecht und wamste das Runde in das Eckige.

Damit 3:1 für Deutschland.

Und England versuchte das Pressing weiter zu erhöhen – doch mit dem negativen Effekt, das die Räume dadurch größer wurden. Diese perfekt von Deutschland im Konter genutzt. Özil bekommt den Ball und rennt den Engländern davon, wartete im Strafraum auf Müller – schob ihn den Ball quer in den Lauf und Müll zog nur ab – 4:1. Toller Spielzug. 70. Minute.

Danach ging Müller und Platz für Trochowski. Auch Klose wurde ausgewechselt, für ihn kam Mario Gomez.

Damit waren es noch 20 Minuten zu spielen und die Engländer leicht geschockt. Viele Fouls durch die Löwen und ihr Aufbau sah auch ein wenig trocken aus.

Neuer war wieder in der 80. Minute gefordert. Gerrad schoss auf das deutsche Tor doch Neuer war noch mit den Fingerspitzen dran und schob den Ball ins Toraus. Zudem wurde Özil durch Kiesling ersetzt. Damit noch 18 Minuten zu spielen.

Das Spiel verlor dann zunehmend an Geschwindigkeit. Deutschland spielte den Ball in ihren eigenen Reihen und England kam kaum noch an den Ball. In der 87. Minute folgte noch eine Verzweiflungseinwechslung der Engländer. Phillips kam für Johnson.

Neuer wurde in den letzten Minuten getestet. Mehrere Ecken und Distanzschüsse auf das deutsche Tor. Aber alle Bälle souverän wurden souverän vom deutschen Keeper pariert. Doch auch die Nachspielzeit von 2 Minuten konnte die Engländer nicht mehr beglücken. Mit einem 4:1 gewann Deutschland gegen England.

Der Sieg war historisch. Noch nie hatte die DFB-Auswahl so hoch gegen die Three Lions gewinnen können. Damit fährt Deutschland nach Kapstadt ins Viertelfinale und trifft dabei entweder auf Mexiko oder Argentinien. Diese werden heute Abend spielen.

Artikelbild: flickr – schreiblockade

Leave a Reply