Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/themes/schema/options/php-po/php-po.php on line 187

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156
Iran: Fernsehbilder von zwei inhaftierten Deutschen

Iran: Fernsehbilder von zwei inhaftierten Deutschen

Zwei Deutsche, die im Oktober im Iran inhaftiert wurden, sind im Fernsehen vorgeführt worden. Am Montagabend wurden die Männer in einer Sendung gezeigt, wobei ihre Worte von einem iranischen Sprecher vollkommen überlagert wurden. Durch diese Überlagerung räumten sie Fehler ein und äußerten sich, dass eine Menschenrechtsaktivistin, die in Deutschland lebt, sie ausgenutzt hat.

Die beiden aus Deutschland stammenden Männer wurden bei einem Interview festgenommen. Dieses Interview wollten die zwei Männer mit einer Iranerin führen, die wegen Ehebruch verurteilt wurde – der Tod durch Steinigung. Die Behörden des Iran machen den Männern zum Vorwurf, dass sie mit einem Touristen Visa eingereist seien, aber als Journalisten gearbeitet hätten.

Am Montagabend wurden die Männer in Großaufnahme gezeigt – allerdings getrennt voneinander. Die überlagerte Stimme äußerte sich so, dass einer der beiden Männer keine Informationen über den Fall hatte. Die Inhaftierung der Journalisten sollte aber die in Deutschland lebende Menschenrechtsaktivistin Ahadi berühmt machen. Der zweite Deutsche soll angeblich ebenfalls keine Informationen über den Fall haben. Er räumte ein, dass er Fehler gemacht hätte und von der Menschenrechtsaktivistin Ahadi ausgenutzt wurde.

Nun ist die Bundesregierung sehr bemüht darum, dass die beiden Deutschen freigelassen werden. Es werden alle diplomatischen Beziehungen aktiviert, um etwas zu bewirken. Auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP teile das iranische Außenministerium allerdings mit, dass der Fall weiter bei der Justiz liege.

Leave a Reply