Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/themes/schema/options/php-po/php-po.php on line 187

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156

Warning: Creating default object from empty value in /kunden/251557_04249/splusk/wp-content/plugins/download-monitor/classes/download_taxonomies.class.php on line 156
SplusK

Armin Veh, der Trainer des Hamburger SV, will seinen Vertrag nur dann verlängern, wenn der HSV-Boss Bernd Hoffmann im Amt bleibt. Das ist derzeit keineswegs sicher. Am Sonntag wird der Aufsichtsrat in der Mitgliederversammlung neu bestimmt. Von dem Ausgang dieser Wahlen ist Hoffmann abhängig, denn der Aufsichtsrat bestimmt den Vorstand.

Welchen Zweck die Aussagen von Armin Veh haben, ist nicht ganz klar. Vermutlich will er damit einige HSV-Mitglieder dazu bewegen, in seinem Sinne zu entscheiden. Da Veh aber seinerseits stark in der Kritik steht, zählt sein Wort bei den Fans aktuell nicht besonders viel. Eher wird der Eindruck verstärkt, dass Veh amtsmüde sein könnte.

Mehrfach hat der 49-Jährige in den letzten Monaten angedeutet, dass seine Zeit beim HSV bald vorbei sein könnte. Die aktuellen Äußerungen passen deswegen gut in das Gesamtbild. Zudem wird Bernd Hoffmann seinerseits Armin Veh ganz sicher entlassen, wenn sich in der Rückrunde kein Erfolg einstellt.

Armin_Veh[1]-Wikipedia-CCL

Beim HSV wird in den nächsten Wochen keine Ruhe einkehren. Wenn Bernd Hoffmann demontiert wird, gilt das sowieso. Aber auch bei einem Verbleib könnte allenfalls eine überragende Rückrunde alle Kritiker verstummen lassen. Derzeit sieht es aber nicht so aus, als ob der HSV noch einmal die Kurve bekäme. Im Sommer soll der komplette Kader umgebaut werden, zumal einige Spieler aus Altersgründen aufhören oder wechseln werden.

Sogar das HSV-Idol Uwe Seeler hatte sich in den letzten Tagen zu Wort gemeldet und die aktuelle Vereinsführung kritisiert. Das ist immer ein sicheres Zeichen dafür, dass schon viel schiefgelaufen ist. „Uns Uwe“ meldet sich nur selten zu Wort, wenn es um seinen HSV geht. Entweder ist dann der Club gerade besonders erfolgreich oder er ist in einer extrem schwierigen Phase.

Artikelbild: Wikipedia – Creativ Commons Lizenz

Leave a Reply